Ablauf und Inhalt des Projektes

Bewerbung

Insgesamt stehen 80 Projektplätze zur Verfügung: 20 Plätze pro Hochschule und Jahr. Die Bewerbung erfolgt online - Bewerbungsschluss: 08.06.2018.

Bewerberauswahl

Nach Sichtung aller eingegangenen Online-Bewerbungen: Auswahl von 20 Bewerbern pro Hochschule.

Seminar- und Projektphase

Drei Lernwochen mit Sprachkursen und Seminaren zur interkulturellen Kompetenz Deutschland / Niederlande. Außerdem übernehmen die Projektteilnehmer im Team kleinere Arbeitsaufträge von ausgewählten Unternehmen aus dem Nachbarland. Zum Abschluss dieser Phase erfolgt die Präsentation der Team-Arbeitsergebnisse.

Assessment Center

Die Studierenden nehmen an einem Auswahl-Assessment teil. Dieses wird im Auftrag der vier Hochschulen durch ein externes Unternehmen durchgeführt. Mit Hilfe des Assessment Centers wählt jede Hochschule max. 5 Studierende für die nächste Projektphase aus: die Mentoring-Phase.

Mentoring-Phase

Die Mentoring-Phase ist der eigentliche Kern des Projektes: die Studierenden werden von Mentoren betreut bzw. gecoacht. Dabei wird durch ein systematisches Matching-Verfahren jedem Studierenden ein geeigneter Mentor aus dem jeweiligen Nachbarland zugeordnet.

One-to-One-Mentoring: jeder Studierender wird von einem eigenen Mentor betreut. 

Durchschnittlicher Zeitaufwand für die Studierenden: der Zeitaufwand ist abhängig von der individuellen Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Mentor und Mentee.

Beginn der Mentoring-Phase: November 2018.

Dauer der Mentoring-Phase: 8 Monate

Nach Projektabschluss

Aufbau und Pflege eines Alumni-Netzwerkes zum Austausch von Tipps, Erfahrungen, regionalen bzw. internationalen Karrieremöglichkeiten.